St. Seb. Schützenbruderschaft Kelberg 1629 e.V. 1.     Bogenschützentreffen ein voller Erfolg.

Am 20.März hatte die St. Seb. Schützenbruderschaft Kelberg zu ein Schnupperkurs für Interessierte am Bogenschießen eingeladen.

 

Der Vorstand der Bruderschaft und der Referent der Veranstaltung, Horst Perk, waren von der Resonanz absolut positiv überrascht. So konnten die Veranstalter über 30 Interessenten begrüßen. Das Teilnehmerfeld war weit gestreut. Von Rollstuhlfahrern, über Schulkinder, bis hin zu Senioren war das komplette Generationenspektrum vertreten.

 

Unter der fachkundigen Anleitung von Horst Perk (Bogenschütze und Bogenbauer) konnten sich die Teilnehmer nach einer theoretischen Einführung auch selbst im Bogenschießen erproben. Sehr angenehm empfanden die Teilnehmer dabei auch die Atmosphäre in der beheizten Schützenhalle. Hier konnte man sich im Trockenen und im Warmen auf unterschiedlichen Zielscheiben erproben.

 

Trotz der eher bescheidenen Witterungsbedingungen ließen sich die meisten Teilnehmer jedoch nicht davon abhalten, innerhalb der Schießanlage, im Freibereich auf dreidimensionale Ziele (u. a. Wildschwein, Kranich oder Wolf) anzulegen.

 

Insgesamt, so das Resümee der Veranstaltung, kann dieser Versuch, das Bogenschießen anzubieten,  als voller Erfolg gewertet werden.

 

Der Vorstand der  St. Seb. Schützenbruderschaft Kelberg hat deshalb beschlossen das Bogenschießen in ihr Programm aufzunehmen.

 

Die nächsten Termine für das Übungsschießen können Sie dem Mitteilungsblatt entnehmen oder auf unsererInternetseite finden.     www.schuetzenbruderschaft-kelberg.de

 

Wenn Sie Interesse am Bogenschießen haben melden Sie sich bitte, völlig unverbindlich, bei der Brudermeisterin Marga Kinner (02692/1897).

 

Wenn Sie Interesse am Bogenschießen entwickeln und der Bruderschaft beitreten möchten ergibt sich daraus für Sie kein Uniformzwang oder die Pflicht Schützenfeste zu besuchen. Diese Aktivitäten sind erwünscht aber nicht verpflichtend.